service

Ab März 2022 sind bei den Covid19-Krediten die ersten Amortisationen fällig. Unternehmen sollten sich daher jetzt fragen: «Wie lange wollen wir den ‘süßen Mühlstein’ noch an den Füßen haben?» Denn eins ist klar: Wer früher tilgt, hat früher seine volle unternehmerische Freiheit zurück.

Und könnte es nicht sein, dass die restriktionsfreie Entscheidungsfreiheit für Sie wertvoller ist als billiges Geld, wenn die Wirtschaft wieder anzieht? Um nach der Bremsphase schnell in die höheren Gänge zu kommen, brauchen Sie Ihre volle Bewegungsfreiheit früher zurück als erst in 5 oder 6 Jahren. Zum Beispiel, wenn Sie sich neu ausrichten, Ihr Angebot anpassen oder Gewinne auszahlen möchten.

Oder gibt es sogar ein Mittel, wie Sie sich den zusätzlichen finanziellen Spielraum bewahren und gleichzeitig Ihre unternehmerische Freiheit komplett zurückzuholen? Lesen Sie hier, welche Möglichkeiten sich Ihnen dafür bieten.    

Kredite schränken das freie unternehmerische Handeln ein – aber wie sehr?

Die staatlich verbürgten Covid19-Kredite sind mit etlichen Einschränkungen verbunden. Sie sind teilweise sogar drastisch. Und obendrein sind sie «strafbewehrt». Bei Verstößen könnten Sie sogar vor Gericht kommen.

  • Zudem gelten die Restriktionen während der gesamten Laufzeit des Kredits.

Und diese Langfristigkeit kann sich als Mühlstein für Ihre unternehmerische Freiheit erweisen. Denn die Restriktionen haben Konsequenzen in der Praxis. Schaut man sie sich näher an, ahnt man: Ein Covid19-Kredit ist eine Notlösung, keine Dauerlösung.

  • Je früher Sie die Kreditsumme komplett zurückfließen lassen, desto freier können Sie die Geschicke Ihres Unternehmens wieder leiten.

Schauen wir uns die Restriktionen in einer tabellarischen Gegenüberstellung zusammen mit einer bankunabhängigen Alternative an, dem Tradeplus24 KMU-Kredit. Er besteht aus einem hochflexiblen Kreditrahmen ohne «Verpflichtungsfallen» für kleine und mittlere Unternehmen:    

Schauen wir uns die Restriktionen in einer tabellarischen Gegenüberstellung zusammen mit einer bankunabhängigen Alternative an, dem Tradeplus24 KMU-Kredit.

Das Problem mit den Covid19-Krediten

Einerseits haben die staatlich verbürgten Kredite das Ziel, den Firmen durch die Krise zu helfen. Andererseits sind sie bei Laufzeiten von bis zu 8 Jahren mit Konditionen verknüpft, die es einem Unternehmen schwer machen könnten, seine Wettbewerbskraft zu bewahren.

Schieben Sie die eine oder andere finanzielle Entscheidung bereits auf die lange Bank, um nicht gegen Auflagen zu verstoßen? Dann könnte sich Ihr Covid19-Kredit in eine gefährliche Bremse verwandeln. Während Wettbewerber wieder mit Tempo 100 unterwegs sind, kriechen Sie noch mit 30 über die Autobahn – das ist kein Weg, die Zukunft eines Unternehmens zu sichern.

Prüfen Sie Ihre Alternativen, bevor es dringend nötig ist

Die gute Nachricht ist: Auch kleinen und mittleren Unternehmen bieten sich heute bei den Finanzierungsmöglichkeiten viele Alternativen. Wie neulich diese Studie gezeigt hat, haben für viele KMU Bankkredite nicht immer die Hauptrolle. Vielmehr stammt das Geld häufig aus dem persönlichen Umfeld. Zudem haben KMU in jüngster Zeit mehr Leasingverträge als noch 2016.

Aber was ist, wenn die erforderlichen Summen die Familie, Freunde oder Teilhaber überfordern? Wir empfehlen den Verantwortlichen, sich zumindest «auf Vorrat» einen Überblick zu verschaffen, welche Fremdfinanzierungen für sie geeignet sind und gegebenenfalls leicht zugänglich sind.

  1. Was bietet Ihnen Ihre Hausbank? Je kleiner ein Unternehmen, desto zurückhaltender sind die größeren Banken mit Kreditbewilligungen. Das gilt umso mehr, als die meisten Unternehmen durch die Corona-Krise geschwächt wurden. Zudem orientieren sich die Banken in diesem Jahr an den Abschlüssen von 2020/2021. Rechnen Sie damit, dass Ihre Bank sich mit Ihnen schwertut, so wie Ihnen die Angebote der Banken Probleme bereiten könnten, denn deren Zinsen könnten erhöhte Risiken einpreisen, also relativ teuer sein.
  2. Könnten Sie alternative Finanzierer nutzen? Inzwischen gibt es für kleinere Unternehmen die Möglichkeiten, Peer-to-Peer-Kreditplattformen (P2P-Kredite) oder Crowd-Kredite zu nutzen. Das dauert möglicherweise sogar länger bis zur Auszahlung als ein Bankkredit, denn P2P-Kreditgeber sind nicht weniger risikobewusst wie Bankinstitute und schauen sich genau an, wem, wofür und zu welchen Zinsen sie Kapital bereitstellen. Hier kommt viel darauf an, wie gut Sie die Sicherheit Ihres Unternehmens und Geschäftsmodells auf den Plattformen kommunizieren können.
  3. Sollten Sie gebundenes Kapital durch Sachwertkredite wie Hypotheken oder Leasing freisetzen? Zum Beispiel könnten Sie teure Baumaschinen verkaufen und die Maschinen anschließend per Leasingvertrag nutzen. Oder Sie sichern einen zweckgebundenen Kredit ab, indem Sie ihn formal als Hypothek auf ein Betriebsgebäude abschließen. Falls sich Ihnen diese Möglichkeit überhaupt bietet, sollten Sie sich gut überlegen, ob sich solche Maßnahmen für Sie auf längere Sicht wirklich lohnen. Und die zweite Frage ist, ob der Tausch von Flexibilität gegen feste Verpflichtungen wirklich zu Ihren Geschäften passt.
  4. Sind Debitorenfinanzierungen für Sie ein gangbarer Weg? Wie Sie gerade schon anhand der obigen Tabelle gesehen haben, bieten Ihnen Debitorenfinanzierungen wie der KMU-Kredit von Tradeplus24 viele interessante Vorteile. Zum Ersten sind sie so flexibel wie Kontokorrent-Kredite, jedoch zum Zweiten spürbar preiswerter und zum Dritten können sie das Volumen von echten Betriebsmittelfinanzierungen haben. Vielleicht könnten Sie damit sogar Ihren Covid19-Kredit ablösen. Unsere Empfehlung: Informieren Sie sich auf alle Fälle auch über diese Möglichkeit, denn ein debitorengestützter Kredit ist ein «Kann-Kredit» – einmal für Sie eingerichtet, nutzen Sie ihn frei und flexibel nach aktuellem Bedarf.

Fazit: Achten Sie auf Ihre unternehmerische Handlungsfreiheit

Generell gesprochen: Wegen der Beschränkungen Ihrer unternehmerischen Freiheit sollte ein Covid19-Kredit nach Möglichkeit nicht länger in den Büchern bleiben, als er dort wirklich gebraucht hat.

Ein unkompliziertes und flexibles «Upgrade» Ihrer Unternehmensfinanzierung bietet Ihnen der KMU-Kredit von Tradeplus24. Dieses moderne Finanzierungswerkzeug beweist mit allen seinen Merkmalen: Tradeplus24 versteht die kleineren Unternehmen und ihren Bedarf an einem unkomplizierten Kreditrahmen.

Lesen Sie dazu unseren «Ultimate Guide». Sie werden sehen, dass unsere bankenunabhängige Finanzierung bei den für Sie zentralen Kriterien echte Pluspunkte bietet:

  • Tragbare Zinsen
  • Hohe Flexibilität, ähnlich wie bei einem Kontokorrent-Kredit
  • Keine Verpflichtungsfallen wie bei Leasing, Hypotheken oder Bankkrediten
  • «Pay what you use»: Zinsen nur auf das Volumen, das Sie aktuell in einem Monat genutzt haben
  • a.m.

Nehmen Sie am besten Kontakt zu Tradeplus24 auf, bevor es wegen der hohen Nachfrage zu Wartezeiten kommen könnte. Sie holen sich damit Ihre volle unternehmerische Freiheit zurück. Die Zukunft Ihres Unternehmens hängt davon ab, dass Sie Ihre Zukunft ohne die Fußfesseln der Covid19-Kredite frei gestalten können.

Wenn Sie Fragen zu diesem Themen haben, freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Kontaktieren Sie uns

Haben Sie Fragen zu uns oder unserem Service? Unser Team hilft Ihnen jederzeit gerne weiter.